Kontakt

  1.  

Q-Lab-Telefonnummern

USA: +1-440-835-8700
Florida und Arizona Test- Dienstleistungen: +1-305-245-5600
UK/Europa: +44-1204-861616
Deutschland: +49-681-857470
China: +86-21-5879-7970

Über uns

Die Q-Lab Corporation ist seit 1956 ein globaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, mit denen andere Produkte auf Lichtechtheit und Haltbarkeit getestet werden können. Das Angebot umfasst Standard- Prüfbleche Bewitterungs- und Lichtechtheitsprüfkammern als auch Korrosions-Wechselprüfgeräte. Weiterhin bieten wir Dienstleistungen wie Laborbewitterung sind erhältlich bei Q-Lab Florida, Q-Lab Arizona und Q-Lab Deutschland, und Freibewitterung in Florida und Arizona an.

Unsere Dienstleistungen werden von Materialwissenschaftlern und Ingenieuren in unzähligen Industrien verwendet, wie z.B. Additive und Farben, Kleb- und Dichtstoffe, Automobile, Baumaterialien (wie Bedachungen und Verkleidungen), Gewebe/Textilien, Nahrungsmittel und Getränke, grafische Kunstartikel/Tinten, Lacke und Beschichtungen, Pharmazeutika und Kosmetik, Kunststoffe und Verpackungen und erneuerbare Energie (wie Solar).

Unsere Zentrale und unsere Produktionsanlagen befinden sich in Westlake, einem sehr schönen Vorort von Cleveland, Ohio, USA. Darüber hinaus besitzen wir Q-Lab-Vertriebsbüros in Manchester, England, Saarbrücken, Deutschland und in Shanghai, China. Die von A2LA akkreditierten Labors und Freibewitterungsgelände befinden sich in Homestead, Florida (Certificate Number 0859-01) und Buckeye, Arizona (Certificate Number 0859-02). Kürzlich haben wir ein neues Bewitterungslabor an unserem Standort in Saarbrücken, Deutschland (Certificate Number 0859-03) eröffnet.

Betrachten Sie Unternehmensvideo .

Name und Historie von Q-Lab

George Grossman, Gründer

Nachdem er seinem Land als Pilot der US-Luftwaffe gedient hatte, kehrte George Grossman als junger Mann in das Leben als Zivilist zurück. Er begann seine neue Karriere im Verkauf von Zubehör und Geräten für Farbhersteller im Raum Cleveland, Ohio. Wo immer er hinkam, machte George es sich zur Regel, seine Kunden zu fragen: "Was brauchen Sie, das Sie von keinem Ihrer aktuellen Lieferanten bekommen können?". Viele Kunden antworteten George, dass es an einer einheitlichen, reproduzierbaren Testoberfläche mangelte. Sie wollten sicher sein, wenn bei einem Test Probleme mit einem Anstrich auftreten, diese auch tatsächlich auf eine mangelhafte Farbe und nicht auf einen verschmutzten Untergrund zurückzuführen sind.

Im Jahre 1956 gründete George Q-Panel mit der Mission, der Branche zu geben, was diese verlangte. Bei der Entwicklung der ersten Prüfbleche suchte George nach einer Methode, um auf seinen Produkten ein Logo anzubringen, das nicht verdeckt wurde, wenn die Bleche von den Labortechnikern mit Farbe besprüht wurden. So kam ihm die Idee, ein "Q"-förmiges Loch einzustanzen, das außerdem die Attribute "Quality" und "Quick delivery" (Qualität und kurze Lieferzeit) zum Ausdruck bringen sollte, die George als Markenzeichen für seine Bleche anstrebte.

50 Jahre später stellt die Q-Lab Corporation den weltweiten Standard für erschwingliche, zuverlässige und leicht zu bedienende Geräte für Bewitterungs-, Lichtbeständigkeit- und Korrosionstests und für Testdienstleistungen dar. Deshalb lautet unser Slogan: "Q-Lab - the most trusted name in Weathering".

Lesen Sie mehr über die gesamte Q-Lab-Historie mit den folgenden Bildern.

  • George-1956

    1956 – Q-Panel Co. wurde in Cleveland, USA gegründet, um den Bedarf an Standard-Prüfblechen für Farbuntersuchungen zu erfüllen. Der Name des Unternehmens wurde 2006 in Q-Lab geändert.

  • 1960

    1960 – die erste Produktionsstätte von Q-Lab in Cleveland, Ohio

  • qct-1965

    1965 – Einführung des QCT “Cleveland Condensation Tester” durch Q-Lab. In diesem Vorprodukt des QUV konnte nur kondensiert werden.

  • QUV-1970

    1970 – Einführung QUV- Schnellbewitterungsgerät. Dieses revolutionäre Design kombiniert Kondensation mit UV-Strahlung. Die charakteristische Form ist heutzutage weltweit bekannt.

  • QUV-1977

    1977 – Herausgabe der ersten von vielen ASTM- und internationalen Spezifikationen hinsichtlich des QUV-Testers.

  • 1980

    1980 – Eröffnung der Europazentrale in Bolton (Nähe Manchester), England.

  • 1981

    1981 – Umzug in ein neues Werk in Westlake, Ohio.

  • QUV-1983

    1983 – Das QUV wird zum weltweit meist genutzten Bewitterungsgerät.

  • UVB-1984

    1984 – Einführung der UVB-313-Lampe. Dieses Q-Lab Produkt ist die erste Lampe, die speziell für ein UV-Testgerät entwickelt wurde.

  • UVA340-1987

    1987 – Einführung der UVA-340-Lampe. Diese Q-Lab-Innovation simuliert immer noch am besten die kurzwelligen UV-Strahlen des Sonnenlichts.

  • QUV-Sprüheinheit-1989

    1989 – Einführung der Sprühoption zur Ergänzung des Kondensationssystem des QUV-Testers.

  • SOLAR EYE 1992

    1992 – Einführung der patentierten Solar-Eye-Bestrahlungsregelung.  Q-Labs patentierte Stromversorgung liefert eine 75 % höhere UV-Leistung und eine höhere Lampenlebensdauer.

  • QUV-1992

    1992 – Q-Lab erhält Patente für das einzigartige AUTOCAL-System zur Kalibrierung der UV-Sensoren und bietet nun auch Radiometer aus eigener Entwicklung und Herstellung an.

  • Q-FOG 1992

    1992 – Einführung des Korrosions-Wechselprüfgeräts Q-FOG.

  • Q-FOG 1992

    1994 – Q-Lab entwickelt einen eigenen integrierten Mikroprozessor-Controller, den ersten seiner Art in einem Bewitterungstester.

  • QUV-1995

    1995 – Q-Lab Florida bietet nun auch Laborbewitterung an.

  • Arizona

    1996 – Aufbau des Arizona Freibewitterungsgeländes in der Nähe von Phoenix.

  • Q-TRAC

    1997 – Einführung des Q-Trac Solar- Konzentrators zur beschleunigten Freibewitterung.

  • 1998 – Markteinführung des Q-SUN Xe-3 Flachbett-Lichtbeständigkeits- und Bewitterungstesters. Sensationell in seinem Preis/Leistungsverhältnis.

  • 1998 – Markteinführung des Q-SUN Xe-1. Es verfügt über dieselbe moderne Xenontechnologie wie die Xe-3 Geräte, jedoch als Tischgerät in kompakter Form.

  • Q-Lab Florida

    1999 – Q-Lab Florida wechselt auf ein 1.000 m² großes Gelände mit einem 1000 m² großen, hurrikanbeständigen Gebäude.

  • QUV-2005

    2005 – Die neue Generation des integrierten Controllers wird eingeführt. Eine Software ermöglicht die Testdatenprotokollierung über Ethernet.

  • Calibration-2005

    2005 – das Q-Lab Kalibrierlabor erhält die ISO-17025-Akkreditierung.

  • Shanghai

    2005 – Eröffnung der Q-Lab Niederlassung in Shanghai, China.

  • Q-Lab Corporation

    2006 – Q-Panel Lab Products ändert den Firmennamen in Q-Lab, um auf diese Weise dem gewachsenen Angebot an Geräten und Dienstleistungen Rechnung zu tragen.

  • Q-SUN B02

    2007 – Mit der Einführung des Q-SUN B02 setzt Q-Lab einen neuen Standard für erschwingliche Xenon-Trommelgeräte.

  • Deutsche Niederlassung

    2008 – Eröffnung der Q-Lab Deutschland GmbH zur Unterstützung des enorm wachsenden Geschäfts in Europa.

  • Westlake

    2008 – Erweiterung der 2001 erbauten Firmenzentrale

  • 40. Jubiläum

    2010 – 40-jähriges Jubiläum des QUV Schnellbewitterungsgeräts.Hier lesen Sie mehr .

  • Best place to work

    2012 - Q-Lab als eines der besten Orte, Northeast Ohio von The Cleveland Plain Dealer auf der Liste der zu arbeiten "2012 Top Arbeitgeber." Um unser Profil zu sehen, click here.

  • Q-Lab opens an accredited, fully equipped contract testing facility at its Saarbrücken, Germany

    2012 - Q-Lab hat ein voll ausgestattetes und akkreditierten Bewitterungslabor an seinem Standort in Saarbrücken eröffnet. Das Labor bietet folgende Testdienstleistungen an: Beschleunigte Bewitterung und Korrosionsprüfungen.

  • ARTS

    2012 – Das Q- Panel Automotive Refinish Training System wurde eingeführt. Es besteht aus einem mobilen Befestigungsgestell sowie geschwungenen Prüfblechen, die Motorhauben und Kotflügel realistisch nachbilden.

  • 2012 - Markteinführung der Q-SUN Xe-2 Xenon-Prüfkammer. Mit einer breiten Palette an optischen Filtern erfüllt es alle wichtigen Bewitterungsnormen. Es ist weltweit die einfachste, zuverlässigste und bedienerfreundlichste Xenon-Prüfkammer mit rotierendem Probenkorb.

  • 2012 - Q-Lab führt das fortschrittliche Water Repurification System für QUV und Q-SUN Prüfgeräte ein. Das System zirkuliert nicht nur das Wasser, sondern es reinigt es auch dabei. Dies kann bis zu 1.000 Liter teures, gereinigtes Wasser pro Tag sparen.

  • 2013 – Der Präsident der Q-Lab Corporation Doug Grossman feiert sein 40. Firmenjubiläum. Unter seiner Leitung hat sich Q-Lab zum weltweit führenden Unternehmen für Bewitterungsprodukte und Dienstleistungen entwickelt.

  • 2014 – Die Q-Lab Corporation freut die Markteinführung der Q-FOG CRH Korrosionsprüfkammer. Die neue CRH Prüfkammer verfügt über eine Regelung der relativen Luftfeuchte sowie eine Sprühfunktion und erfüllt die wichtigsten internationalen Standards.

  • 2014 – Die europäische Niederlassung von Q-Lab in Bolton, Großbritannien feierte kürzlich ihre Wiedereröffnung. Der modernisierte Standort bietet ein neues ISO 17025 akkreditiertes Kalibrierlabor sowie einen betriebsbereiten Ausstellungsraum.

  • 2015 - Q-Lab als eines der besten Orte, Northeast Ohio von The Cleveland Plain Dealer auf der Liste der zu arbeiten "2015 Top Arbeitgeber." Um unser Profil zu sehen, click here.